Junger Europäer des Jahres 2016 ausgewählt

Am 29. März 2016 hat  sich  die  diesjährige Auswahljury  der Schwarzkopf-Stiftung im  Europa Haus am  Pariser Platz in Berlin getroffen, um den oder die „Junge Europäer* in des Jahres 2016“  auszuwählen.

Die Jury bestand aus Helene Banner, Leiterin der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit der Vertretung der EU Kommission in Deutschland, Professor Dr. Michaele Schreyer, Vizepräsidentin der Europäischen Bewegung  Deutschland, Lukas David Meyer, Student und „Junger Europäer des Jahres 2013“ der Schwarzkopf-Stiftung und Ilka Keuper von der Schwarzkopf-Stiftung.

Sieben Kandidaten*innen aus Bulgarien, Deutschland, der Republik Moldau, Niederlanden, Österreich und Schweden waren zu einem persönlichen Gespräch nach Berlin gekommen. Eine  Vorauswahljury hatte die  Grundlage für die Auswahl  dieser sieben aus  insgesamt 60 Nominierungen erarbeitet.
Zum  „Jungen Europäer des Jahres 2016“  ist  der 23-jährige Adrian Balutal aus Moldawien gewählt  worden.

Adrian Balutel hat sich bereits in verschiedenen Organisationen engagiert, um den  Assoziierungsprozess der Republik Moldau und den der Östlichen Partnerländer der Europäischen Union voran  zu bringen, sowie um die Vermittlung der Europäischen Werte in seiner Region zu stärken.

Er war von 2013 bis 2015 Geschäftsführer der JEF Moldawa, von 2013 bis 2015 Vize­präsident des Nationalen Jugendbeirats von Moldawien und ist zurzeit Geschäftsführer der Nationalen Plattform des  Östlichen Zivilgesellschaftlichen Forums  und Generalsekretär der Youth Business Association.