1945. Niederlage. Befreiung. Neuanfang.

1945. Niederlage. Befreiung. Neuanfang.

45.000.000 Kriegstote, 40.000.000 Heimatslose, 40.000.000 Flüchtlinge: eine prekäre Situation in der sich Europa am 08. Mai 1945 befindet. 70 Jahre nach Kriegsende bietet das Deutsche Historische Museum mit der Ausstellung „1945 – Niederlage. Befreiung. Neuanfang“ einen Einblick in die Herausforderungen des Wiederaufbaus, in die Aufarbeitung des Geschehenen und in persönliche Geschichten von einer Vielfalt an Akteuren und aus 12 Länderperspektiven.
Die Führung durch die Ausstellung war nicht nur faktisch reichhaltig und informativ, sondern auch das Vorgehen der Suche nach einer kollektiven Entschuldigung für die Geschehnisse wurde thematisiert. Kritische Fragen kamen auch von seitens der Teilnehmer, als angesprochen wurde, wie und warum NS Täter nach Kriegsende in die Gesellschaft integriert wurden und weiterhin hohe staatliche Posten besetzen konnten.  Die Geschichte des Brautkleides welches aus Fallschirmseide gefertigt wurde, gab der Führung noch eine persönliche und emotionale Abschlussnote.